Laufband

+++ Der SV Eintracht Gommern - dein Sportverein vor Ort - hier kannst du dich informieren+++ Änderungen persönlicher Daten bitte unverzüglich dem Vorstand bzw. der Geschäftsstelle melden!+++

Kalender Kegeln

<<  <  November 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  810
111213141517
18192021222324
2526272829 

Saisonstart mit unterschiedlichem Erfolg
Eintracht Gommern mit vier Teams aktiv / Erste spielt Bahnrekord0920 spaz jlReneAnders bearbeitet 1

Am Wochenende starteten die Kegler des SV Eintracht Gommern mit unterschiedlichen Erfolgen in die neue Saison. Während das Landesliga-Team und die dritte Mannschaft punkten konnten, mussten die Senioren und die Zweite knappe Niederlagen einstecken.

 


Den Auftakt machten am Sonnabendmorgen die Senioren in der Verbandsliga. Trotz ordentlicher Leistungen, vor allem Peter Anders (563) und Teamchef Ralf Öhlschläger (565, Tagesbester) überzeugten, mussten sie sich am Ende ganz knapp wegen nur vier weniger erzielter Kegel mit 3:5 (3168:3172) Fortuna Kayna geschlagen geben.
Die zweite Mannschaft, die nach dem Staffelsieg in der vergangenen Spielzeit erneut in der Landeskasse antritt, verlor im Duell der Landesliga-Reserven beim ESV Roßlau II ähnlich knapp mit 3:5 (3168:3200). Hier war Thomas Arndt mit 568 Kegeln der Tagesbeste.
Das Landesligateam der Eintracht zeigte sich in starker Frühform. In der heimischen PAULY-Kegel-Arena stand am Ende zwar „nur“ ein 5:3-Sieg gegen Borne an der Anzeige, aber die Kegelergebnisse der Blau-Gelben waren in der Konstanz auf hohem Niveau kaum zu überbieten. Schon im Startblock bewies „Ersatzmann“ Öhlschläger in seinem zweiten Spiel des Tages mit tollen 611 Kegeln seine Klasse. Da auch René Anders (598) und Udo Wrubel (596) überragend aufspielten und Thomas Zander (569), Martin Hukauf (563) und Sören Schulze (560) gute Ergebnisse erreichten, hatten die Gäste trotz ordentlicher Einzel-Resultate und drei gewonnener direkter Duelle keine Siegchance. Die Eintracht erspielte mit 3497:3307 Kegeln einen neuen Mannschafts-Bahnrekord. Mehr Kegel trafen bisher nur der deutsche Meister aus Zerbst und der österreichische Meister aus St. Pölten bei der Eröffnung der PAULY-Kegel-Arena vor der offiziellen Bahnabnahme im Jahr 2015. „Wahnsinn. Ich hätte nicht gedacht, dass wir solch ein Ergebnis spielen können“, meinte Kapitän Zander überwältigt.
Am Sonntag gab es in Gommern in der Kreisliga das nächste knappe Duell. Gommern III gewann mit einem atemberaubenden Schluss-Spurt noch knapp mit 5:3 (3043:3026) gegen Holzweißig II. Besonders der Tagesbeste Karl Zander (549) nahm seinem schwächelnden Gegenspieler auf der Schlussbahn die entscheidenden Kegel zum Gesamtsieg ab. Ähnlich stark agierte Jugendspieler Max Hermann (532).
An diesem Wochenende stehen nur zwei Spiele an, aber beide daheim. Am Sonnabend kämpft das Landesklasse-Team um Mannschaftsleiter Ronald Richert ab 14 Uhr gegen den Fermersleber SV um die ersten Punkte. Am Sonntag ab 9 Uhr will die Erste in der Landesliga gegen Edderitz das Super-Ergebnis aus der Vorwoche bestätigen.